FMA Kreuzfahrt westliches Mittelmeer –Pompeji, Ätna, Ballermann,…

Hey Leute! Sorry, dass ihr die Ferien über nichts von mir gehört habt. Das lag daran, dass ich die erste Woche mit meiner Familie eine Kreuzfahrt mit MSC (mediterranean shipping company)durchs westliche Mittelmeer gemacht habe. Die zweite Ferienwoche wollte ich einfach mal das schöne Wetter genießen ;)
Dafür habe ich euch bei der Kreuzfahrt ein kleines bisschen „mitgenommen“ und möchte euch nun in diesem Post einige Eindrücke, lustige Geschichten und interessante Fakten zu meiner Reise erzählen.
Enjoy 
Hier ein Foto von unserem "Schiffchen"

Sonntag
Wir fahren um Mitternacht mit dem Auto los nach Genua, wo unser Kreuzfahrtschiff ablegt. Ich schlafe auf der Rückbank und komme ziemlich fertig und ein bisschen zerknittert in Italien an. Beim Einchecken werden Fotos von uns gemacht die auf unserer Bordkarte gespeichert werden. Diese sind immer dann zu sehen, wenn wir das Schiff verlassen bzw. wieder betreten. Ich sehe echt fertig darauf aus, ich bin nämlich ungeschminkt und man sieht mir an, dass ich auf der Rückbank vom Auto geschlafen habe.
Bis zur Ausschiffung schläft meine ganze Familie erst einmal in unserem Zimmer.
Da wir ein Upgrade bekommen haben und daher auch eine andere Zimmernummer als ursprünglich gebucht , werden unsere Koffer auf das falsche Zimmer geliefert. Wir bekommen sie zwar noch vor dem Abendessen wieder, trotzdem müssen wir, weil wir keine Zeit haben, ungeschminkt und mit unseren Anreiseklamotten zum Essen.

Montag
Wir legen in Neapel an. Da wir eine geführte Tour von der MSC nach Pompeji gebucht haben, gehen wir an Land. Ich war letzte Nacht ziemlich lange in der Disco, deshalb schlafe ich ein wenig bei der Busfahrt dorthin.
Die Führung fand ich ziemlich interessant und auch unser Führer war sehr sympathisch. Hier einige Eindrücke:
Diese riesigen Steine waren früher eine Art Zebrastreifen! Außerdem haben sie die Fußgänger vor Überschwemmungen geschützt...

Dienstag
Wir sind in Messina; Sizilien angekommen. Weil wir eine Tour zum Ätna gebucht haben, müssen wir sehr früh (6 uhr- wääh!) aufstehen- aus dem selben Grund war ich gestern auch nur bis 12 Uhr feiern. (An den restlichen Tagen war ich immer bis  ca.2 uhr…)
Während der langen Busfahrt (1 Stunde hin und zurück) schlafen ich und meine Mam.
Auf dem Ätna ist es sehr kalt, es regnet sogar kurzzeitig (zum Glück habe ich eine Regenjacke dabei)  es ist sehr neblig deshalb kann man kaum etwas sehen. Ich nehme ein paar Steine vom Vulkan mit: Schwefel, Eisen und Lava 
Unser Führer (ebenfalls ein sympathischer äterer Mann) erzählt uns unter anderem, dass die Sizilianer nur eine Stunde pro Tag Wasser haben.
Beide italienische Städte sind übrigens ziemlich versifft…

Mittwoch
Nächstes Ziel ist La Valetta; Hauptstadt von Malta. Diesmal machen wir bei keiner Führung mit, sondern wollen einfach so etwas durch die Stadt gehen und shoppen. Um auf die Altstadt, die auf einem Berg ist zu kommen, gibt es einen Lift.
Davor steht aber eine lange Schlange und irgendwie geht dort nichts voran. Nach einer Weile wird es meinem Paps zu bunt und er nimmt die Treppe. Meine Mutter und ich warten so lange, bis jemand verkündet, dass der Ticketautomat für den Lift kaputt ist und er daher nun für uns alle kostenlos ist.
Ich finde oben viele coole Geschäfte wie jennyfer, Bershka, Miss Selfridges…. Da wir aber schon in drei Stunden wieder auf dem Schiff sein müssen, kaufe ich mir nichts; in Malta haben wir echt zu wenig Zeit.
Als wir uns auf den Rückweg machen, liegt eine eklige Plastiktüte mitten auf der Straße. Dann kommt ein Windstoß und ratet mal, wem das Teil mitten ins Gesicht fliegt…
IN MY FACE!!!

Donnerstag
Wir kommen erst um 9 Uhr abends in Mallorca an und haben daher fast einen ganzen Tag auf Wasser. Währenddessen gehe ich ins Fitnessstudio, chille auf dem Deck vom Schiff und bei den vielen Whirlpools und Jacuzzi.

In Mallorca haben wir uns mit Freunden verabredet, die zur Zeit auch auf Mallorca sind. Nachdem wir uns endlich alle gefunden haben (da wir in der großen Stadt ständig aneinander vorbeilaufen), fahren wir nach "El Arenal"- zum Ballermann!
Dort vereinbaren wir mit den Eltern eine Uhrzeit und einen Treffpunkt; dann stürzen wir uns ins Partygetümmel. Und bei „El Arenal“ versteht plötzlich jeder Deutsch!
Hier treffe ich noch auf einige Freunde vom Kreuzfashrtschiff und gemeinsam mit meiner Freundin und ihrem Bruder gehen wir ab 12 Uhr runter in die Megarena, in eine Disco beim Ballermann.

Dort gibt es zwei Tanzflächen: Bei der einen laufen  Schlager wie „I sing a Liad fia di“ und natürlich „Atemlos". Auf der anderen Discomusik wie „I love it“ und „Break the Rules“
Auf der Toilette singt eine Frau die ganze zeit „Sexy Ladys- wash your hands! If you’re pretty –wash your hands! After pipi- wash your hands“ und so weiter.
Auf dem Ballermann haben wir echt die Zeit unseres Lebens, dort kann man richtig toll feiern. Leider habe ich hier keinerlei Fotos für euch, da ich mein Handy und meine Kamera nicht mitgenommen habe,. Zum Glück- wie sich später herausstellt, denn noch in dieser Nacht verliert mein Vater sein Handy im Taxi!
Glücklicherweise lässt der Taxifahrer es unseren Freunden zukommen, die noch länger in Malle bleiben als wir. Trotzdem darf sich mein Vater die ganzen restlichen Ferien vor allem von mir Handywitze anhören, weil dies nun schon das zweite (Firmen)handy (und noch dazu ein blödes Blackberry) ist, das er innerhalb eines Monats verloren hat. 

Freitag
Wir bleiben noch in Spanien, unser nächstes Ziel ist Barcelona. Unser Plan lautet zuerst etwas Kultur (nur 2 Werke des Künstlers Gaudi), dann darf ich shoppen gehen.
(Es ist schon dunkel geworden als dies endlich passiert)
Zuerst sehen wir uns die Sagrada Familia an. Diese Kirche wurde von Gaudi designt, er ist aber nie damit fertig geworden, sie wird in „seinem Sinne fertig gemacht" und sieht echt cool aus!
Danach gehen wir in den „Gaudi Park“ wofür wir einen sehr hohen Berg mit Gottseidank vielen Rolltreppen besteigen müssen.
In den "Ramblas" habe ich nun endlich Zeit zum shoppen. In dieser Straßen gibt es übrigens auch einen Rituals- Shop! (Ich kaufe mir aber nichts da ich zurzeit  viel zu viel Duschgel habe und mir Ritual Duschgel, da es etwas teuere ist, lieber schenken lasse)
Bei Pimkie schlage ich zu:
Links: Blumen-Blouson mit Reißverschluss; Rechts: Pinker Bikini mit Fransenoberteil (beides von Pimkie)

Samstag Unsere letzte Station vor Genua ist Marseille in Frankreich. Da meine faulen Eltern den Landausflug einfach schwänzen, gehe ich kurzerhand mit einer Freundin vom Schiff und ihrer Mutter mit zum shoppen.
Nicht weit weg vom Hafen gibt es ein großes Shoppingcenter in dem alles gibt, was das Herz begehrt: Essen (Starbucks, Crêpes und Waffeln,..); bezahlbare Fashion (ZARA, H&M,Tally Weijl…), Schuhgeschäfte, Designer (Desigual, Michael Kors); Sportsachen (adidas, Nike),  und sogar Sephora!!!


Links: Asymetrisches Top; Rechts: Sandalen (beides von ZARA)

Dort sehe ich zum ersten Mal in meinem Leben die Naked Paletten life!!!
An unserem letztem Abend lasse ich es mit meinen Freunden in der Disco so richtig krachen.
Die Jugenddisco am Schiff war zwar schön von der Einrichtung her, aber die Musik war nicht so toll, da sehr oft auch langsame Lieder kamen zu denen man nicht abtanzen konnte. (Da hat mir die Disco auf der MSC Musica; unserem erstem Kreuzfahrtschiff besser gefallen, es gab dort sogar Nebel!)
Auf dem Schiff habe ich außerdem sehr gerne den Cocktail "Sea Breeze" getrunken (mal mit- mal ohne Alkohol). Es war ein leckerer, fruchtiger Cocktail, den ich euch sehr empfehlen kann.

Sonntag
Ankunft in Genua. Auch der schönste Urlaub hat irgendwann ein Ende.
Ich schlafe wieder die ganze Fahrt durch auf der Rückbank. Keine besonderen Vorkommnisse.

Das war nun schon unsere zweite MSC Kreuzfahrt und sie war wieder einmal genial! Zuvor waren wir mit der "Musica" unterwegs einem "kleinerem" Schiff und dort hat es uns fast sogar besser gefallen.
Die "Fantasia" unser aktuellstes Schiff war schon echt riesig, mit doppelt so vielen Passagieren  wie mein Heimat-Kaff Einwohner hat. Das war dann im Mittagessen im Buffet schon manchmal etwas anstrengend. Das positive daran war  aber, dass ich schon am erstem Tag eine große Gruppe gleichaltriger (deutscher!)Jugendliche kennengelernt habe.
Aber die "Musica" stand der "Fantasia" auch fast in nichts nach. Es muss also nicht immer die teuerste Klasse sein ;)
Außerdem hatten wir jetzt in den Pfingstferien etwas Pech mit dem Wetter: Es war zwar schon schön warm, wir waren aber trotzdem nie im Pool (nur im 38 Grad warmen Jacuzzi) weil es so windig war. Teilweise war auch so hoher Wellengang dass man sogar etwas gespürt hat, wie das Schiff geschaukelt hat. (Aber natürlich nur ein bischen- ich bin jetzt nicht seekrank geworden!)
Unsere erste Kreuzfahrt war zur Hauptsaison in den Sommerferien, das Wetter war einwandfrei und man hat den Wellengang viel weniger gespürt.
Doch auch bei unserer jetzigen Urlaubszeit in den Pfingstferien hatten wir einige richtig warme Tage. (:
So eine Kreuzfahrt ist echt ein einzigartiges Erlebnis. Wenn eure Eltern auch eine Kreuzfahrt machen und ihr die Möglichkeit habt mitzukommen (bis zu 17 Jahren sind Kinder und Jugendliche bei MSC Kreuzfahrten kostenlos, aber nur noch dieses Jahr) dann tut es!!!
Vor allem MSC bietet sehr viel für Jugendliche, ich habe meine Eltern den Urlaub über eigentlich nur zum essen, schlafen und bei den Landausflügen gesehen.  ;D

Habt ihr schonmal eine Kreuzfahrt gemacht? Wenn nicht würdet ihr gerne?
Und wart ihr auch schon in diesen Städten?





0
Back to Top